Lieferadresse des Lieferanten auf Bestellung

Bastian Hofmeister

Hallo zusammen!

Kurze Frage:

1. Wie bekomme ich die Lieferadresse vom Lieferanten auf die jeweilige Bestellung?
Ich habe das Problem, dass ich die geeigneten Werte nicht aus den Daten rauslesen kann, es kommen immer andere Adressen (zB. eigene Adresse oder Kundenadresse).

2. Kann ich irgendwie vor dem Druck auswählen, welche Adresse SAP verwendet, oder wird standardmäßig die Standardadresse verwendet, die bei den GP hinterlegt ist?


Danke schon mal an alle!

Tobias Hermeling

Hallo Bastian,
meinst du den ShipToCode den du in allen anderen Belegen auslesen kannst?
Du könntest dich auf den GP beziehen und dort(im Adressreiter) hast du die Adressen hinterlegt.
Aber grundsätzlich bei Bestellungen: In den meisten Fällen sollte die Lieferadresse doch die Adresse dem jeweiligen Mandanten entsprechen.

Wenn es dir um den Aufbau bzw. das Befüllen der Adressen auf Belegebene geht, in SAP kannst du die Adressformate genau festlegen.

hth

Bastian Hofmeister

Hi Tobias!

Ja, es geht da drum, das mit der Bestellung gleichzeitig ein Transportauftrag an die Spedition raus geht. Auf dem Transportauftrag muss quasi gleichzeitig die Lieferadresse(=Abholadresse) vom Lieferanten drauf, damit die Spedition bescheid weiß!

Das mit den Adressen ist mir klar! Nur will ich nicht jedesmal eine andere Standardadresse definieren, wenn die Ware zum Beispiel von einem anderen Lager des gleichen Lieferanten abgeholt werden soll! Verstehst du was ich meine?
Primär ist jedoch, das die Lieferadresse des Lieferanten erscheint! Diese Felder finde ich jedoch nirgends
:cry:

Tobias Hermeling

[quote]"hExapod4"]
Primär ist jedoch, das die Lieferadresse des Lieferanten erscheint!
[/quote]
Du findest die Informationen nicht im CLD?

GetData("B1_Data.ShipToAddress.Address")
GetData("B1_Data.ShipToAddress.Address2")
GetData("B1_Data.ShipToAddress.Address3")
GetData("B1_Data.ShipToAddress.Country")
GetData("B1_Data.ShipToAddress.State")
GetData("B1_Data.ShipToAddress.Street")
GetData("B1_Data.ShipToAddress.ZipCode")
GetData("B1_Data.ShipToAddress.City")
GetData("B1_Data.ShipToAddress.CardCode")

Das sind die im GP Stamm hinterlegten LieferAdressen, kannst dir dann je nach Vorliebe zusammenfügen..
hth

Sascha Balke

Hallo Bastian,

wir haben das so gelöst, in dem wir via Customize bei Bestellungen und Kundenaufträgen so gelöst, dass wir dort eine Auswahl der GP's haben und von dort auswählen können, wohin die Lieferung gehen soll.

Im Layout haben wir dann entsprechende Abfragen eingebaut. Sobald in dem eigens angelegten UDF ein Wert steht, dann holen wir uns aus diesem die Lieferadresse, ansonsten so wir von Tobis beschrieben.

hth

Bastian Hofmeister

mhm, funktioniert!
also wenn ich die Lösung von Tobias nehme, nimmt er immer zangsläufig die Stadardlieferadresse! Bei der Lösung von dir (Sascha) kann ich zwischen den Adresse auswählen! Hab ich das richtig verstanden?

Tobias Hermeling

Du könntest ein UDF anlegen wo du dir dann Anhand der LineNum (Zeilennummer) eine kleine Auswahl schaffst und diese dann per SQL auslesen:
 Pseudocode...
ld.querydate("SELECT Xyz from OCRD T0 INNER JOIN CRD1 T1 ON T0.CardCode = T1.CardCode Where LineNum = UDF")

AdresType nicht vergessen, nur 'S' für ShipToCode

Bastian Hofmeister

Ich hab mir jetzt 3 UDFs gemacht.
In dem einen wähle ich die KNR vom Spediteur, wenn ich dann mit TAB weiterspringe, steht im 2ten UDF automatisch der Spediteurname! Noch ins weiter kann ich dann mit SHIFT+F2 zwischen den verschiedenen Adressen auswählen!
Das ganze dann noch eingebunden.... fertig !


Anderes Problem:

Ich will eine Kundennummer vom Auftrag weitergeben zu einem UDF Feld in der Bestellung! Wie stell ich das am besten an??

Philipp Knecht

Hallo Bastian

Am Rande:
Ein Vorteil ist von coresuite designer dass ich nicht mehr die Daten mittels UDF "mitziehen" muss sondern mir sämtliche, irgendwie verlinkten Daten per SQL holen und anzeigen kann.

Nun haben die Bestellungen irgendeine Referenz auf den Auftrag?
Falls ja kannst du z. Bsp. den oben erwähnten LD.QueryData(...) Weg nehmen.

hth

Bastian Hofmeister

Ja, es ist in 99,999% der Fälle so, dass man vom Auftrag direkt zur Bestellung geht. Jede Bestellung hängt quasi mit einem Auftrag zusammen!
Wie finde ich die richtigen Queries??

Daniel Ebi

Hallo Bastian,

wenn Du die SAP-Funktion nutzt, die Aus einem Kundenauftrag eine Bestellung generiert, so steht die DocEntry des Kundenauftrags (ich glaube) im Feld BaseEntry. Mit LD.QueryData... kannst Du dann die Kundennummer auslesen.

Hab ich schonmal irgendwo gemacht, habe aber leider grad keine Zeit zum suchen. Wenn Du mehr Hilfe brauchst, schick mir ne PM.

Gruß

Daniel

Sascha Balke

Hallo Bastian,

wie du gesehen hast, gibt es mehrere Möglichkeiten.

Die Lieferadresse (aus einem UDF) zu übernehmen, sollte an sich kein Problem darstellen. Frage: Hast du für jede Zeile ein UDF angelegt, in dem du die Lieferanschrift hinterlegst oder hast du es an dem eigentlichen Belegtitel/kopf gemacht?

Oftmals ist die Lieferanschrift aus Kundenaufträgen nicht jene, welche dann in einer Lieferantenbestelltung angewandt wird. So kann es ja sein, dass der Auftrag die Lieferanschrift von Kundenniederlassung XYZ beinhaltet, die Lieferung selbst soll aber zu einem selbst kommen (Weiterverarbeitung etc.) und wird erst dann an die Kundenlieferanschrift geschickt.

Macht Ihr Direkt/Streckengeschäft oder ist das immer individuell?

Bei Fragen melde dich einfach. Wir können uns dein Problem auch via Remote anschauen. Schreibe dazu einfach eine PN.

hth

Bastian Hofmeister

Also, ich hab eine Zeile angelegt für die Kundennummer. Aus der folgt dann der Name des Kunden, und dann kann ich zwischen den Adressen auswählen. Das erscheint dann alles perfekt auf dem fertigen Formular!
Genauso hab ich das bei der Spedition gemacht!

Was ich nur wissen will ist, wie ich es fertig bringe, dass die Kundennummer automatisch im UDF-Feld steht, wenn ich von Auftrag auf die Bestellung weiterführe.

Genauer:

Bei der Bestellung hab ich ein UDF (=Kundennummer), diese soll automatisch mit der Kundennummer von dem Kunden aus dem Kundenauftrag ausgefüllt ausgefüllt werden.
Bis jetzt wähle ich den Kunden noch manuell aus!

Schlecht zu erklären, aber ich glaube jetzt dadurch wirds ein wenig klarer.

Tobias Hermeling

[quote]"hExapod4"]

Genauer:
Bei der Bestellung hab ich ein UDF (=Kundennummer), diese soll automatisch mit der Kundennummer von dem Kunden aus dem Kundenauftrag ausgefüllt ausgefüllt werden.[/quote]

Du redest jetzt nicht direkt vom CLD?

Sollte per Formatierter Suche in SAP möglich sein.
evtl. Denkanstoß

hth
0

Comments

0 comments

Please sign in to leave a comment.

Didn't find what you were looking for?

New post