Mengeneinheiten anlegen - Ãœbersetzungen importieren?

Michael Weil

Hallo,

ich beschäftige mich zur Zeit mit den Mengeneinheiten der Artikelstammdaten (betrifft sowohl Einkauf, als auch Verkauf).

Leider lassen sich die Mengeneinheiten nicht zentral anlegen, sondern müssen bei jedem Artikel neu definiert werden. Dabei sind sie ja meistens gleich (Stück, m, kg, Liter).

Somit ergibt sich das Problem, dass nicht nur bei jedem Artikelstamm die Verkaufs- und Einkaufsmengeneinheit wieder neu "erstellt" werden muss, anstatt sie per "Drop-Down-Menu" auswählen zu können, sondern, mann muss auch jedesmal die Übersetzung neu anlegen. Ein gewaltiger Aufwand, der zudem die Tabellen mächtig aufbläht (z.B. "MLT1" erhält für jede Artikelnr und jede Sprache einen Eintrag!)

Schön wäre, wenn es wie bei den Gewichten und Längen/Breiten eine zentrale Tabelle mit Übersetzungen gibt. Bin ich hier unwissend und es existiert?

Ansonsten, gibt es eine Möglichkeit für die bereits angelegten Mengeneinheiten in den Artikeln die Übersetzung per DTW zu importieren?

Würde mich freuen, wenn mir jemand Anregungen, noch besser eine Lösung für mich hat.

Danke.

Grüße Michael

Michael Weil

Hallo,mal ein "Zwischenbericht":
Habe es mit einer formatierten Suche ("Suche in vorhandenen Werten") versucht. Dort kann ich zwar eine Übersetzung für die einzelnen Feldwerte anlegen, allerdings komme ich auf den Belegen noch nicht an die Überstzungen heran. Die Systeminformation für die Feldeinträge lautet "CUVV", diese Tabelle findet der Abfragegenerator aber nicht.
AN diese müsste man aber heran, denn die eigentliche Überstzung der Einkaufs- und Verkaufsmengeneinheit bleibt durch die formatierte Suche leer, hier werden die in der formatierten Suche angelegten Übersetzungen der Feldwerte nicht eingetragen.
Wie bekomme ich also an die in der formatierten Suche hinterlegten Übersetzungen in "CUVV" heran?
Grüße Michael

Franz Leu

Habe das so irgendwie ähnlich gelöst.
Usertabelle mit den Einheiten angelegt, formatierte suche im Artikelstamm und oder wo auch immer, im Designer Zugriff auf die in der Usertabelle hinterlegten Übersetzungen.
Damit sollte es gehen, am Bespiel eines Zugriffs aus der Zeile eines Marketingdokuments:
LD.GetMLDesc(DocumentRow("unitMsr"),"OITM","BuyUnitMsr",DocumentRow("ItemCode"),Document("LangCode"))

(habe hier mal meine Feld- und Tabellenamen so drin gelassen)
HTH
Franz

Michael Weil

Hallo Franz,

meine Versuche mit den Übersetzungen in der formatierten Suche waren ergebnislos. Man kann zwar Übersetzungen Anlegen, allerdings gehen diese bei Auswahl aus der Liste "verloren".

Vielleicht kannst du mir genauer Erklären, wo und wie du die Übersetzungen abgelegt hast. Was meinst du mit "Usertabelle angelegt"?

Vielen Dank.

Gruß
Michael

Tobias Hermeling

Hallo,

was spricht dagegen die Übersetzungen der Mengeneinheiten in SWA_LD_TEXT zu hinterlegen?

Du liest die Mengeneinheit pro Zeile aus.

ld.QueryData("SELECT T1.[Trans] FROM OMLT T0  INNER JOIN MLT1 T1 ON T0.TranEntry = T1.TranEntry WHERE T0.[PK]  = '"& "EINHEIT" & "' and   T1.[LangCode] = '"& GetData("LD.Par.LangCode") &" '")



so in der Art, du musst nur drauf achten, dass der Code in SWA_LD_TEXT mit dem in Artikelstamm hinterlegten Werten übereinstimmt.


hth

Franz Leu

Hallo,
- Benutzerdef Tabelle 'units' angelegt (Objekttyp Stammdaten)
- Mit Objektregistrierungs-Assistent als Objekt registriert
- Unter Standardformulare nun Liste der einheiten erfassen (zB.: 'Code': ml; 'Name': Milliliter)
- 'Name' kann nun übersetzt werden
- Im report damit daten ziehen:
LD.GetMLDesc(DocumentRow("unitMsr"),"@UNITS","Name",DocumentRow("unitMsr"),GetData("LD.Par.LangCode"))


Nun kannst du noch folgende Abfrage anlegen
SELECT Code, Name FROM [@NF_UNITS]

und die hinterlegst nun in B1 überall wo eine unit gewählt werden muss (zB Artikelstamm Einkauf usw.).

HTH
Franz
0

Comments

0 comments

Please sign in to leave a comment.

Didn't find what you were looking for?

New post